Brandschutz - wozu?

famille heureuseIn den letzten Jahren haben sich Gestaltung und Form der Gebäude stark verändert. Die eingebauten technischen Installationen sind zu einem wichtigen Bestandteil geworden und deren Dichte stellt eine nicht zu unterschätzende Brandgefahr dar.

Es gehört deshalb zu den Aufgaben des Projektplaners, das Leben und die Sicherheit der zukünftigen Benutzer mittels geeigneter baulicher Massnahmen zu schützen, um einerseits das Risiko des Ausbreitens des Feuers zu mindern und anderseits für die anwesenden Personen eine möglichst lange Evakuierungsdauer sicherzustellen.

Das Ausbreiten des Feuers verhindern

feu dangerIm Brandfall funktionieren Installationsschächte, Schaltschränke und undichte Bodenplatten wie Kamine und haben beim Ausbruch eines Brandes auf das Feuer und den Rauch eine starke Saugwirkung. Die Geschwindigkeit, mit der das Feuer auf die übrigen Stockwerke übergreift ist erstaunlich. In wenigen Minuten verbreitet sich das Feuer auf das ganze Gebäude, und der Rauch ist bereits in einen Grossteil der Räumlichkeiten eingedrungen. Die materiellen Schäden sind enorm.

Die Instandstellung des Gebäudes, die Reinigungsarbeiten und die Stilllegung des Betriebs verursachen Kosten in astronomischer Höhe. Brandschutzwände sind zur Vermeidung solcher Unkosten die geeignete Lösung. Sie sind sehr einfach zu installieren und verhindern das Vordringen des Feuers, des Rauchs und der giftigen Gase.